Rgbw LED an 12V WLAN Modul

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Bagwan
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 29.09.19, 13:19

So, 29.09.19, 13:30

Hallo zusammen.

Ich bastel grad eine Lampe mit ein paar Teilen, die noch im Bastelkeller rumliegen.

Ich habe ein dimmbares Modul mit WLAN und IR Fernbedienung, welches mit 12V versorgt wird. Es hat ein gemeinsames + RGB und W werden per Masse geschalten/gedimmt.

Da dran möchte ich eine 3W Rgbw LED betreiben. Die Spannungen der LED sind was um die 2.2V bis 3V.

Welche Art von Widerständen brauche ich? Normale Metallfilm Widerstände fallen wohl aus, da die bei 3W wohl in Rauch aufgehen?

Gibt es 12V 3Watt RGBW(warmweis) mit 12V? Hab beim Googeln nix entsprechendes gefunden.

Was für Möglichkeiten, ausser Widerstände habe ich noch?

Vielen Dank für Eure Hilfe schonmal.

Lg Bernd
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10429
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 30.09.19, 07:49

Hallo Bagwan,
welcome on board!

Am besten 3 LEDs verwenden und pro Farbe immer 3 LEDs in Reihe schalten. Das setzt aber voraus, dass an den RGBW LEDs auch alle Pins vorhanden sind (4xPlus und 4x Minus). Dann brauchen die Widerstände nicht ganz so viel Strom verbraten. Mindestens 2W Widerstände sollten es aber trotzdem sein.
Bagwan
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 29.09.19, 13:19

Mo, 30.09.19, 11:14

Danke für Deine Antwort. Puh, für eine indirekte Beleuchtung 3x 3Watt ist schon ordentlich. Das wird mir wahrscheinlich zu hell.
Okay, dann such ich mal nach geeigneten Widerständen.
Ich geh davon aus, daß die Widerstände gut warm werden, oder?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10429
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 30.09.19, 23:52

Trotzdem 3 LEDs verwenden. Dann brauchst Du weniger Strom (für die gleiche Helligkeit) und dann werden auch die Widerstände weniger warm.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 837
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Di, 01.10.19, 08:21

Bagwan hat geschrieben:
So, 29.09.19, 13:30

Was für Möglichkeiten, ausser Widerstände habe ich noch?
Sofern ich die Infos zu den LEDs richtig verstehe, sind die 3W die Maximalleistung aller Kanäle in der Summe. Pro Kanal werden typ. 250mA gebraucht. Also entweder dimmbare getaktete Konstantstromquellen oder entsprechender Widerstand (36Ohm, 2,25W gerechnet, also mindestens 3W). Um 3W in Licht zu haben, 12W in Wärme zu investieren wäre mir aber zu ineffektiv.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10429
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 01.10.19, 09:34

...Ich habe ein dimmbares Modul mit WLAN und IR Fernbedienung, welches mit 12V versorgt wird.
Möglicherweise läuft dieses Modul auch schon mit 6V (oder ziemlich sicher mit 9V). Dann wird auch weniger Leistung an den Widerständen verbraten.
Antworten