LED Panel 14v ip 40

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Virtuel
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Do, 17.08.17, 20:47

Do, 17.08.17, 20:51

Hi,

wir wollen in die Decke unserer Dusche gern ein oder zwei LED Panel einbauen. Unser erlektriker sagte die brauchen ip 40 und 12v. Leider finden wir keine Panels die beides haben, gibt es so etwas überhaupt?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 17.08.17, 21:48

Ich würde sogar sagen die brauchen IP65 oder noch höher (wobei ich mich da auch nicht 100% auskenne - vielleicht reicht auch IP44). Ob 12V oder 24V ist fast egal. Nur halt keine 230V Wechselspannung. Beispiel: http://cologne-led.de/LED-Panel-IP65
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 886
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Sa, 19.08.17, 09:05

Also IP40 ist erstmal Quatsch, weil die zweite Ziffer die "Feuchtigkeitsklasse" angibt, und null bedeutet keinen Schutz. Also IP44 oder 65 kann nötig sein, genau müsste es aber der Elektriker wissen, bzw. aus der örtlichen Gegebenheit noch vermessen. Ich würde also ev. mal einen zweiten Elektriker fragen, vielleicht kennt sich der richtig aus. Von "Strahlwasserr" für IP65 geht man an der Decke der Dusche aber nicht aus, soweit ich weiß.

Das mit 12V oder andere SELV ist richtig und macht Sinn. Die Panels selber werden meist ja auch nur mit Niederspannung versorgt, von einem Netzteil. Wenn du eine abgehängte Decke hast, kannst du also die Netzteile außerhalb der Dusche verbauen, und die Panels per Niedervoltkabel innerhalb der Decke versorgen. Die vorhandenen Kabel müssen dazu dann idR verlängert werden.

PS: ich gehe mal davon aus, dass du aus Deutschland kommt, weil in anderen europäischen Ländern gibt es wohl andere Vorgaben, und 220V Strahler in der Dusche mit zweifelhafter Wassereindringfestigkeit habe ich in Hotels schon öfters gesehen. Und, bevor da Vermutungen aufkommen, ich halte die sicheren Vorgaben in D nicht für verkehrt.
t_schulz
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 358
Registriert: Di, 04.10.11, 14:43
Wohnort: Streichen

Di, 22.08.17, 11:52

Auch das mit den 12V ist richtig.

es gehen auch 24V, dann muss das LED- Modul aber 1000V gegen das Gehäuse isolieren können. Bei 12V sind es 500V.
JackyDean
User
User
Beiträge: 32
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

Di, 22.08.17, 22:30

Ich habe bezüglich IP-Schutz im Bad auch schon mal recherchiert. Das seltsame ist, dass ab einer Höhe von 2,25m kein Feuchtigkeitsschutz mehr vorgeschrieben ist. Info z.B. hier in Text & Bild: https://dein-elektriker-info.de/elektro ... ation-bad/

In der Art findet man viele Quellen. Und über 2,25m werden die meisten Decken in Bädern wohl hoch sein, Jetzt sagt mir mein vorsichtiges Gemüt aber, dass so ganz ohne Feuchteschutz in einer Dusche, schon sehr mutig ist. Auch wenn die Leuchten über 2,25m hängen.

Vielleicht kann hier jemand aufklären?
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 886
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Mi, 23.08.17, 07:42

Über 2.5m Höhe gibt es kein Risiko für Stromschlag, weil du idR nicht mehr hinkommst. Ob die Leuchte durch Feuchtigkeit kaputt geht, interessiert dafür nicht. Dich aber vermutlich schon :D

Ergo: schau nach was dichtem, wenn es schon in der Dusche sein muss.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 23.08.17, 08:35

..es gehen auch 24V, dann muss das LED- Modul aber 1000V gegen das Gehäuse isolieren können. Bei 12V sind es 500V...
Das muss ich jetzt aber nicht verstehen oder? Wenn auf magische Weise* aus 12V DC bis zu 500 V werden können, warum dann nicht auch 1000V ? Und bei 24V DC ist das ja nicht anders...
*Klar kann ich eine Schaltung bauen die aus 12V DC viele 1000 V AC macht, aber ein LED Modul mit Netzteil außerhalb kann das IMHO nicht.
t_schulz
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 358
Registriert: Di, 04.10.11, 14:43
Wohnort: Streichen

Mi, 23.08.17, 12:56

Der Sinn von Normen ist nicht immer sofort klar.
Die DIN EN 60335 verlangt das so.

Warum ein 12V- Netzteil im Fehlerfall sicherer sein sollte als ein 24V- Netzteil hat sich mir bisher nicht erschlossen.

Es geht auf jeden Fall darum, dass das Netzteil kaputt sein könnte und dann auf dem mittlerweile auch kaputten LED- Modul 230V ankommen. Das will man nicht am Gehäuse haben, wenn man unter der Dusche steht.
Antworten