LEDs für Beleuchtung am Gokart an 12V (?) Batterie?

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Marten
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 11.07.18, 09:23

Di, 17.07.18, 09:46

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und für jede Hilfe/Tipp/Hinweis dankbar. Ich "restauriere" gerade ein Gokart für meinen Sohn (Modell: Berg Silverstar). Hierzu würde ich nun gerne 2 Front-Scheinwerfer (https://www.fahrrad.de/rfr-dynamo-tour- ... 70204.html) und 2 Heckleuchten (https://www.fahrrad.de/axa-slim-steady- ... 20175.html) anschließen (LED). Diese sollten (idealerweise) über ein Wippschalter Panel (z.B. https://goo.gl/images/TMHAKj) im Cockpit zu betätigen sein, damit ein Autofeeling aufkommt :D . D.h. keine direkten Schalter an der Lampe, also fällt Batterie oder Betrieb über Dynamo weg - oder?
Hierzu bin ich mir nicht sicher, welche Energiequelle man hier nehmen sollte. Reicht ein 12V Bleiakku mit 7 Ah?
Marten
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 11.07.18, 09:23

Di, 17.07.18, 09:51

Am einfachsten wären natürlich Lichter, die per Fernbedieung zu steuern wäre. Habe sowas, mal abgesehen von 300€-Lösung von Garmin, aber bisher nur fürs Rücklicht gefunden (https://goo.gl/images/fyc4qm).
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 17.07.18, 12:23

Hallo Marten,
welcome on board!

Fernbedienung kann man machen, aber es dürfte schwierig werden hier 'Outdoor-geeignete' Produkte zu finden. Und eine Stromversorgung brauchst Du ja trotzdem. Dann kannst Du damit auch gleich ein/aus schalten. BTW: Bitte Bilder direkt hier ins Forum posten ("Dateianhang hochladen"). Wippschalter Panel musst Du halt suchen, oder selbst bauen. Wasserdichte Wippschalter gibt es recht günstig (Beispiel: https://www.reichelt.de/wippenschalter- ... 05455.html ).
D.h. keine direkten Schalter an der Lampe, also fällt Batterie oder Betrieb über Dynamo weg - oder?
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ob und wo der Schalter sitzt ist völlig unabhängig von der Stromversorgung.
Hierzu bin ich mir nicht sicher, welche Energiequelle man hier nehmen sollte. Reicht ein 12V Bleiakku mit 7 Ah?
Reicht. Bzw. reicht für viele Stunden, aber natürlich nicht für viele Tage durchgehende Beleuchtung. Problematisch ist eher die unklare Ansteuerung der Lampen. Typische Dynamos sind eher Konstantstromquellen als Konstantspannungsquellen und haben typischerweise eine maximale Spannung von 6V. Prinzipiell könnte man zwar je zwei der Lampen (Front-Scheinwerfer / Heckleuchten) in Reihe schalten (2x 6V = 12V), aber wir wissen halt nicht, was da in den Lampen ggf. an Vorschaltelektronik drin ist. Falls es nur Widerstände sind, kein Problem, falls da was anderes drin ist, geht das nicht. Am einfachsten wäre wohl ein 6V Bleiakku und dafür geeignete Lampen (z.B.: https://www.rosebikes.de/axa-blueline-3 ... gJ-mPD_BwE )
Marten
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 11.07.18, 09:23

Do, 19.07.18, 12:14

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ob und wo der Schalter sitzt ist völlig unabhängig von der Stromversorgung.
Hiermit wollte ich lediglich sagen, dass "normale" Batterie-Lampen einen festen Schalter haben und keinen Kabelausgang. Daher für mich aus dem Rennen :)

Prinzipiell geht es nicht darum, die gesamte Spielstraße auszuleuchten sondern eher darum gesehen zu werden :lol: Daher werde ich wohl die genannten 6V-Lampen ausprobieren und noch ein paar Wippschalter besorgen.

Vielen Dank schon mal für die Tipps!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 19.07.18, 14:57

Hiermit wollte ich lediglich sagen, dass "normale" Batterie-Lampen einen festen Schalter haben und keinen Kabelausgang. Daher für mich aus dem Rennen
Das könnte man ändern. Nur das Gehäuse ist dann unnötig groß.
Daher werde ich wohl die genannten 6V-Lampen ausprobieren und noch ein paar Wippschalter besorgen.
Wie gesagt, Vorsicht! Ausprobieren kannst Du, aber idealerweise mit einem Labornetzteil. Wenn in den Lampen keine speziellen Schutzschaltungen (oder mind. Widerstände) verbaut sind, können die an einer 6V Batterie/Akku auch ganz schnell durch brennen, weil ein Dynamo eben eher eine Konstantstromquelle ist, die z.B. bei 500mA Strom nur max. 4V liefert. Wahrscheinlich ist aber eine Schutzschaltung (oder ein hinreichend großer Widerstand) verbaut, ansonsten würde die Lampe auch durch brennen, wenn nur ein Rücklicht an den Dynamo angeschlossen ist.
Antworten