Schonmal mit dem Lego Todesstern gespielt?

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

Sa, 07.02.09, 16:28

Auch ich fing mal klein an... nur, was ist denn klein? Ich dachte mir, ein Todesstern sollte es dann schon sein…
Dieses Projekt liegt zwar schon Jahre zurück - die LED's brennen aber noch wie zum Jüngsten Tag.

Den Death-Star II von Lego Star Wars™ hatte ich mir schon mit einschlägigen Hintergedanken bestellt und nach langem Warten schnell zusammengebaut.
DeathStar1.jpg
DeathStar1.jpg (44.68 KiB) 8017 mal betrachtet
DeathStar2.jpg
DeathStar2.jpg (40.32 KiB) 8013 mal betrachtet
Doch da Legos ja von sich aus kein Eigenleuchten aufweisen, musste ich mit ein paar LEDs angreifen, um mein Ziel, das Teil als Schlafzimmerleuchte einzusetzen, erreichen zu können.
Gedacht, getan:
- 16 gelbe 3mm im Umfang und 4 an den Polen
- 2x 15 weisse 5mm in der offenen Bauseite
- 8 grüne 3mm um den Sternenlaser
- 2 grüne und 1 rote 5mm superhelle im Laserstrahl
- 1 grüne und 4 rote 3mm im Sternenzerstörer, der im Orbit fliegt
DeathStar3.jpg
DeathStar3.jpg (37.64 KiB) 8012 mal betrachtet
DeathStar4.jpg
DeathStar4.jpg (33.59 KiB) 8009 mal betrachtet
DeathStar5.jpg
DeathStar5.jpg (26.13 KiB) 8012 mal betrachtet
Features:
- Der Laser war in seiner ersten Version ein 1W Reflektor-Spot, der etwas später einer Selbstzerstörungs-Schaltung zum Opfer fiel.
- Nun 'läuft' der Laser, von einem tristabilen Multivibrator getrieben, durch die drei superhellen LEDs.
- Die 8 LEDs um den Laser werden von einem gekappten 10-Kanal Lauflicht 'gedreht'.
- Die hellen (kalt-) Weissen sind in beweglichen 'Flaggen' eingebohrt und können einzeln ausgerichtet werden (die Hälfte zur Decke, die anderen aufs Bett).
- Die 'fertige' Hemisphäre bietet innen genügend Platz für IR-Schalter (B&O-fernbedienbar vom Bett aus), Netzteil, Steuerelektronik und Staub.
DeathStar6.jpg
DeathStar6.jpg (29.31 KiB) 8014 mal betrachtet
DeathStar7.jpg
DeathStar7.jpg (30.96 KiB) 8017 mal betrachtet
Das Alter des Projektes widerspiegelt sich in der angewandten Technologie (und im Preis der weissen LEDs!).
- Netzteil mit Trafo/Gleichrichter/Linearregler auf 12V, 1A.
- Reihen/Parallel-Schaltung (3-5 pro Strang), sodass jede LED über passende Vorwiderstände seinen geliebten Strom erhält.
- Verdrahtung mit 0.5mm² Lackdraht und schwarzer Litze -> EMV-neutrale Chaos-Verdrahtung.

Licht gibt das Modell gerade genügend, um im Bett noch lesen zu können - etwas düster ist's im Zimmer, wenn es die einzige Lichtquelle ist. Doch wer spielt schon nachts Fussball im Shlafzimmer?

Die LEDs habe ich möglichst schmerzfrei für die Legos eingebaut. Sie sind nur gesteckt (ja, die Löcher musste ich bohren :-(, und nirgends ist Klebstoff im Spiel. Man könnte den Stern also wieder in seine 3450 Einzelteile zerlegen.

Das war das erste Legomodell and dem ich Hand anlegte - später folgte ein weiteres, dazu aber mehr später, wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat...

dBase
Benutzeravatar
Morbus
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 936
Registriert: Fr, 26.10.07, 21:25
Wohnort: Vaihingen
Kontaktdaten:

Sa, 07.02.09, 16:45

Sieht sehr geil aus, weiter so!
katze_sonne
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 755
Registriert: Mi, 17.09.08, 18:52

Sa, 07.02.09, 16:55

Auch von mir ein "Super!" - auch wenn es nicht unbedingt meinen Geschmack trifft :D ... Aber ich bin mal gespannt, was dein zweites Legoprojekt...
dBase hat geschrieben:Das war das erste Legomodell and dem ich Hand anlegte - später folgte ein weiteres, dazu aber mehr später, wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat...
... ist :mrgreen:

Gruß,
katze_sonne
espri128
Super-User
Super-User
Beiträge: 51
Registriert: Di, 28.10.08, 11:55
Wohnort: Hessen

So, 08.02.09, 01:51

das sieht ja echt Klasse aus ... Ich hoffe die Laserkanonen habe nicht zuviel Energie ... ;-)

es erinnert mich daran, dass ich noch einen LEGO-Technik-Gabelstapler mit Beleuchtung 'aufrüsten' muss.

mfg espri128
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

Sa, 14.02.09, 23:06

Nachdem der Death Star immer noch hängt und der Lötkolben wieder abgekühlt ist, musste 'was Neues her. Bleiben wir auf der Dunklen Seite - ich habe mir den Lego Star Wars™ Stardestroyer bestellt...
Schon nur die drei Haupttriebwerke schreien förmlich nach Licht! Doch zuerst mal das ganze Modell zusammensetzen - und immer schön überlegen, wo noch eine LED reinpasst.
StarDest01.jpg
StarDest01.jpg (57.35 KiB) 7606 mal betrachtet
Im Gegensatz zum Todesstern soll hier mehr Bewegung im Licht sein. Also kramte ich meine Lehrbücher über Digitaltechnik und CMOS ICs hervor und erarbeitete einen 51-Kanal Hardware-codierten 'Lichtcomputer':
StarDest02.jpg
StarDest02.jpg (73.47 KiB) 7608 mal betrachtet
- 10 Hz Taktfrequenz
- 6-Stufen Digital-Dimmer
- 10-Kanal Schieberegister (mit Nachleuchten)
- 10-Kanal 'Knight-Rider' Hin-und-Her Licht
- 5-Kanal Flackerlicht
- 8-Kanal Lauflicht (invers, langsam)
- Kaltkathoden-Inverter
- Tristabiler Multivibrator
- 8-Kanal Zufalls-Laserbatterie
Die einzelnen Module habe ich separat aufgebaut, sodass sie verteilt im Modell LED-nah verstaut werden können.
StarDest03.jpg
StarDest03.jpg (72.84 KiB) 7607 mal betrachtet
StarDest04.jpg
George half mir bei gefährlichen Lötarbeiten am Reaktorkern.
StarDest04.jpg (59.07 KiB) 7607 mal betrachtet
Ein 10 poliges Flachband verbindet schliesslich das Modell mit der Schaltplatine. Nun 'Schalt'platine ist etwas tiefgestapelt. Die einzelnen Leuchtgruppen werden mit unterschiedlichen Lego-Figuren geschalten:
StarDest05.jpg
StarDest05.jpg (55.79 KiB) 7605 mal betrachtet
StarDest06.jpg
StarDest06.jpg (53.63 KiB) 7611 mal betrachtet
- Darth Vader trägt das Standby Lichtschwert in der Hand und den Grundbeleuchtungs-Taster im Bein
- Jack steuert ein Gefährt, in dem die Kontrolle der Haupttriebwerke eingebaut sind (Reedkontakt für ein/aus, 2 Taster für heller/dunkler)
- Luke und Anakin (ja, ich weiss, hier sind die Episoden durcheinander geraten) kämpfen mit beleuchteten Lichtschwert und Reedkontakt um das Kaltkathoden Licht.
- Durch Drehen des Millennium Falken, der sich hinter der Brücke festgekrallt hat, werden die Laserbatterien aktiviert.
- Das Diplomatenschiff fungiert als 'Standby LED'.

Nach etlichen Stunden des Kabelziehens und vielen Rücklägen ist’s dann doch 'was geworden – sieht selbst.
StarDest07.jpg
StarDest07.jpg (46.54 KiB) 7607 mal betrachtet
StarDest10.jpg
StarDest10.jpg (50.16 KiB) 7609 mal betrachtet
- 2x 10 rote 5mm, 12 SMD weiss und 2 weisse 5mm in Kante
- 2 blaue 30cm Kaltkathoden im Bug
- in den 3 Haupttriebwerken: je 12 5mm weiss, 9 5mm und 12 3mm blau, 5 5mm rot
- 4 10mm weiss in Nebentriebwerken
- 30 3mm gelb und 2 SMD weiss
- 32 3mm gelb und 10 SMD weiss im Aufbau
- 6 SMD weiss, 2 5mm weiss, 3 3mm blau auf der Brücke
- 2 rote und 2 grüne 3mm, 3 SMD weiss und 3 blaue 5mm als Positionslichter
- 18 grüne ultrahelle 3mm in Laserbatterie
- 1 SMD weiss und 3 blaue 3mm im Millennium Falken
- 11 rote 3mm, 1 blaue 3mm, 3 SMD weiss und 2 gelbe 3mm im Diplomatenschiff

Ach ja, das Möbel drumrum musste ich ja auch noch designen und bauen…
StarDest08.jpg
StarDest08.jpg (41.59 KiB) 7612 mal betrachtet
StarDest09.jpg
StarDest09.jpg (40.41 KiB) 7611 mal betrachtet
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

Sa, 14.02.09, 23:39

Wow. Ich bin mal wieder begeistert. :D
LiVe
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 206
Registriert: Do, 13.07.06, 20:24
Wohnort: Breckerfeld (Hagen)
Kontaktdaten:

So, 15.02.09, 00:38

Hammer :-P
Benutzeravatar
Gundom
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 826
Registriert: Sa, 24.03.07, 09:58
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

So, 15.02.09, 11:25

wahnsinn. echt klasse.
ich hoffe du drehst mal nen video davon.
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

So, 15.02.09, 21:15

Es bewegt sich in youtube...
http://www.youtube.com/watch?v=6TUF7OlXOtg
DasAundO
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: So, 18.01.09, 15:07

So, 15.02.09, 22:03

sieht genial aus!
nur wirkt damit auch leider das Modell nicht mehr so imposant, weil durch die Beleuchtung die Größe relativiert wird. Mit vielen kleinen Positionslichter, womit das Lauflicht an der Seite maßstabsgetreuer werden würde, zum Beispiel.
Aber das ist wahrscheinlich technisch zu aufwendig.
sieht aber trotzdem genial aus, vor allem der Antrieb
Hast du "frei Schnauze" gearbeitet, oder die Filme als Beleuchtungsvorbild genommen?

Grüße
Andi
Benutzeravatar
Spynx
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 235
Registriert: Fr, 11.01.08, 16:33
Kontaktdaten:

So, 15.02.09, 23:19

WOW!!!

ECHT SUPER MOD!

Das wäre doch eigtl. der perfekte Ort, um Glaßfasern, wie bei den Sternenhimmelprojekten anzuwenden :)
NobodySEC
User
User
Beiträge: 28
Registriert: So, 11.01.09, 03:01

Mo, 16.02.09, 11:45

Ich bin begeistert. Bei deinem ersten Projekt dachte ich noch an blinkende Lichter für Bautrupps und Wartungsarbeiten im Hangar. Aber mit dem Star Destroyer hast du jetzt all meine Wünsche erfüllt.
Nun muß der Todesstern aber auch noch überarbeitet werden ;)
Obwohl der ja auch für beleuchtungszwecken dient. Blinkendes Schlafzimmer ist vieleicht doch nicht so gut.
Oder du baust noch eine Weckfunktion ein und Richtest die Laserkanone auf dein Kopfkissen. ;)

Wird zeit das Lego LEDs einführt ;)
Waren früher ja auch immer schnell dabei. Wenn ich da mal an die Selfmade Videos denke. Hat LEGO ja auch früh (so nach 5 jahren) erkannt und eingeführt.
Oder die Pneumatik und E-Motoren bei Lego Technik.
Und bei Modellen gehört beleuchtung wohl auch dazu.
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

Mo, 16.02.09, 20:28

@Spynx: Nun ja, ich wurde noch mit der Flasche und 5mm LED grossgezogen - Glasfaser gab's noch nicht in meinem Wortschatz...

@DasAundO: ...drum ist alles abschaltbar - dann wirkt das Modell wieder riesig! Ja, die Haupttriebwerke sind gelungen und geben genügend Hintergrundgrundlicht für einen Fernseh-Abend.
Ich hab die Gestaltung und Platzierung der LEDs eher nach Platzverhältnis und Verbaubarkeit (möglichst non-destruktiv) gerichtet als nach Vorbilden (gibt es denn StarWars Filme?). Die 3mm LEDs passen fix in ausgebohrte Noppen, die 5mm passen in ein rundes 1x1-teil (wenn man den Kranz abschleift).

Aber ich hab ja noch den Millennium Falcon - 'mal sehn, was aus dem noch wird - ich habe ja jetzt von Superlux, PowerLEDs und Glasfasern gelesen.

@NobodySEC: Lego hat LED-Klötze, zB Exoforce, da hat's rote LED's die in Lichtleiter geleitet werden. Oder bei den Agenten gibt es einen Beamer, der die Mission-goals auf eine Leinwand projiziert. Die Knopfzellen sind auswechselbar und es hat sogar Vorwiderstände drin!
NobodySEC
User
User
Beiträge: 28
Registriert: So, 11.01.09, 03:01

Mi, 18.02.09, 02:05

Dann bin ich wohl nicht mehr auf dem Laufenden.
In unserer Familie werden die Legos immer an den ältesten Sohn verärbt.
Also für seine kleinen. Und das schon seit 2 Generationen.
Baue mir gerade einen neuen Bestand an Duplos auf. ;)
Auf die Legos werde ich noch 2 Jahre warten müssen...
stijN
Super-User
Super-User
Beiträge: 61
Registriert: Di, 13.01.09, 17:54

Mi, 25.02.09, 21:31

Geile Lampe ;) :)
Gefällt mir =)
Benutzeravatar
Qs'Tree
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 196
Registriert: So, 04.06.06, 19:30
Wohnort: Bayern

Mi, 25.02.09, 22:24

:shock: Respekt !!! :shock:
Benutzeravatar
T.Haid
Moderator
Beiträge: 2957
Registriert: Do, 07.12.06, 19:31
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

Do, 26.02.09, 10:30

kann mich meinen Vorgängern nur anschließen... echt stark
Benutzeravatar
Cool3000
User
User
Beiträge: 34
Registriert: Mi, 07.01.09, 22:09
Wohnort: Essingen

Do, 26.02.09, 11:16

Echt cool :!: :!: sowas mag ich auch...

*Ruf* Maaamiii darf ich mir auch eine Todessternlampe bauen??????
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10648
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 26.02.09, 15:40

Gegen das Bauen selbst hat 'Maaamiii ' wahrscheinlich auch nichts. Gegen den Preis vmtl. schon:
http://www.amazon.de/Lego-Star-Wars-101 ... B000Q1LJY4
Benutzeravatar
Morbus
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 936
Registriert: Fr, 26.10.07, 21:25
Wohnort: Vaihingen
Kontaktdaten:

Do, 26.02.09, 16:14

Hier bekommst du ihn 250 Euro günstiger, der niedrige Pfundkurs macht es möglich:

http://www.amazon.co.uk/LEGO-STAR-WARS- ... 098&sr=8-1 (~302 €)

Zoll musst du übrigens keine Angst haben, da Großbritannien in der EU ist. Porto sind glaub ich 2 € zusätzlich.

Übrigens gibts bei Amazon.co.uk auch Elektronik günstiger (PS3 ca 80 €, Ipod Nano 8 Gb 50 € günstiger, Computerspiele generell günstiger und uncut etc.). England hat zwar keinen Schuko Stecker, allerdings haben viele Elektrogeräte eh Kaltgerätekabel, ansonsten gibt es bei Amazon auch Reiseadapter. Großbritannien hat übrigens auch 230 V/50 Hz, wie in Deutschland.
Benutzeravatar
Qs'Tree
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 196
Registriert: So, 04.06.06, 19:30
Wohnort: Bayern

Do, 26.02.09, 22:14

Naja, UK hat 240V und Spitzen bis über 270V, soll uns aber nicht stören. Ganz im Gegenteil, wenn Produkte die Netzspannung in UK überstehen, dann funzen diese bei unseren sehr stabilen 230V um so länger.
NobodySEC
User
User
Beiträge: 28
Registriert: So, 11.01.09, 03:01

Fr, 27.02.09, 02:49

Genau ;)
Da unsere Netzspannung Spitzen bis über 250V noch in der Toleranz hat, sollten wir vieleicht alle auf Englische Geräte umsteigen
Aber warscheinlich sind es einfach die gleichen, weil diese "geringen" Unterschiede nicht viel ausmachen.
War bei der Umstellung von 220V auf 230V ja auch kein großes Problem. War auch damals schon im Toleranzbereich.
Nur die TV Industrie hat sich gefreut ;)
PS Danke für den Tipp
sick synonym
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 401
Registriert: Do, 29.04.10, 19:29

Mo, 18.10.10, 16:42

ich bin auf die Idee gekommen mir eine Lampe mit Legos zu bauen. Ähnlich dieser hier, nur nich ganz so groß und evtl. sogar mit den großen Lego Teilen. Allerdings sollte es eine Raumbeleuchtung werden. Dachte da an verschiedene Cree LEDs. Bin mir jetzt aber nicht so sicher, ob es geht oder ob das Lego dann schmilzt.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9255
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 19.10.10, 06:50

sick synonym hat geschrieben: Bin mir jetzt aber nicht so sicher, ob es geht oder ob das Lego dann schmilzt.
So warm dürfen die LED´s nicht werden, dass Plastik auch nur ansatzweise weich wird.Du musst halt auch etwas Alu mit in der Lampe verstecken, z.B. einen senkrecht stehenden Ring aus einem Alustab, an dem die LED´s mit Aluwinkeln angebracht werden, damit sie nach unten leuchten.

Einen Ledstrom von 350 mA bis 700 mA halte ich für sinnvoll, dann sind die Anforderungen an den Kühlkörper nicht so hoch.
Antworten