Schlafzimmerleuchte mit Schlummerplatte

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

Fr, 10.12.10, 22:49

Ich habe im Überraschungspaket vom Ideenwetbewerb einige blaue SMD LEDs gefunden - seht hier, wo sie verbaut wurden.
Der Plan:
060.jpg
060.jpg (10.56 KiB) 2753 mal betrachtet
059.jpg
059.jpg (13.96 KiB) 2753 mal betrachtet
Eine Aluplatte 20x20cm, ca 12cm von der Decke abgehängt, trägt das Netzgerät und 8 Cree XP-E P4, warm-weiß, 137 Lumen.
Eine Plexi-Scheibe soll nach unten flächig, blau schummern.

Die beiden Leuchtarten (weiss, hell, an die Decke und blau, schummrig in Platte) sollen per Fernbedienung geschalten werden können; also habe ich mich zuerst an die Ansteuerung gemacht.
Die Fernbedienung und den Funkempänger entnahm ich einem Funkgong. Der Funkimpuls toggelt ein dual JK-Flipflop durch seine vier Stati: Netzspannung ein (reset) -> 11 (beide ein), Funk -> 00 (aus), Funk 01 (blau), Funk 10 (weiss), Funk 11 (beide) ... Transistoren schalten dann die LED Stränge.
058.jpg
058.jpg (54.82 KiB) 2753 mal betrachtet
Als nächstes baute ich die blauen Schummerplatten-Leisten (8 mal 7 LEDs mit Widerstand - je 2 Leisten pro Seite), welche die Plexischeibe von allen vier Seiten beleuchten sollen.
067.jpg
067.jpg (66.99 KiB) 2753 mal betrachtet
057.jpg
057.jpg (53.87 KiB) 2753 mal betrachtet
Dann habe ich aus Alu Winkelprofilen das Gehäuse des Netzteils geleimt (Zweikomponenten 'Alu' Kleber).
083.jpg
083.jpg (34.3 KiB) 2753 mal betrachtet
Nach dem Aufkleben der P4en und dem Zusamelnlöten der SMD Leisten dann das erste Testleuchten:
087.jpg
087.jpg (39.14 KiB) 2753 mal betrachtet
085.jpg
085.jpg (39.54 KiB) 2753 mal betrachtet
Und so sieht's dann fertig aus mit der in einem Alu-Bilderrahmen gefassten Plexischeibe.
124.jpg
124.jpg (34.24 KiB) 2729 mal betrachtet
123.jpg
123.jpg (51.07 KiB) 2729 mal betrachtet
125.jpg
125.jpg (76.68 KiB) 2729 mal betrachtet
Und die verschiedenen Leuchtmodi sehen dann in etwa so aus
126.gif
126.gif (193.41 KiB) 2729 mal betrachtet
xaverl4
User
User
Beiträge: 14
Registriert: Sa, 22.12.07, 17:59

Sa, 11.12.10, 12:47

hey sieht echt gut aus, gefällt mir :!:

Aber reicht das Licht, der weißen LEDs denn als Zimmerbeleuchtung aus?
Benutzeravatar
LedBruzzler
Super-User
Super-User
Beiträge: 58
Registriert: Mi, 01.09.10, 14:05
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Sa, 11.12.10, 13:57

Ich vermute mal in "echt" sieht das mit dem blauen Licht viel besser aus. Auf den Fotos scheint das etwas schwach zu sein.

Die indirekte Beleuchtung über die Decke finde ich an sich immer sehr angenehm. Bei dieser Lampe hatte ich allerdings irgendwie erwartet, dass man das Panel auch weiss beleuchten kann. Also quasi schaltbar weiss oder blau dann.

Die Schaltung mit dem FlipFlop und dem Funkschalter finde ich wieder sehr cool. Hab auch schon sowas ähnliches auf meiner Agenda, um zwischen verschiedenen Lichtfarben meiner RGB Knubbig Leuchte zu wechelsen. Aber ohne Funk.

Woher hast du denn den Funkschalter? Evtl klau ich mir deine Idee und bau das nach :D

Insgesamt auf jeden Fall sehr schöne und saubere Arbeit. :shock:
Da haperts bei mir immer etwas. :oops:
:D
Benutzeravatar
dBase
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 204
Registriert: Sa, 07.02.09, 14:14

Sa, 11.12.10, 16:20

Das Licht reicht aus für ein Schlafzimmer (ca 4x4m)- Staubsaugen darf man ja nach 22 Uhr eh nicht mehr. Falls es dem Auftraggeber zu finster ist, kann ich mit dem Strom noch etwas hochfahren.
Den Funkgong habe ich damals im blauen C gefunden viewtopic.php?f=24&t=6638#p93878, das orange M in der Schweiz hat den auch im Kartonregal.
Ja, das Blau ist in echt schön blau und gleichmässig. Es ist bewusst relativ dunkel gehalten, denn es soll als Nachtlicht dienen. Leider waren im Überraschungspaket keine weissen SMD LEDs mit dabei :(, sonst wäre das mit blau/weis in der Platte wohl so gekommen ... und ja, den Bericht über die 'schädlichen' blauen LEDs, die wach halten sollen, habe ich gelesen.
Antworten