Schreibtischlampe mit 12V20W Glühlämpchen

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
DuKe2112
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 26.06.09, 21:34

Fr, 26.06.09, 22:37

Die üblichen Glüh- und Halogenlampen kann man ja einfach durch die XR20 Spots ersezen.

Daher dachte ich zuerst das man diese kleineren 12V20W Glühläpchen auch einfach durch ne 12V 5mm LED ersetzen kann, weil die ja auch den gleichen 2pin Stecker haben.
Zum Glück hab ich wegen dem nidrigen Preis noch gemerkt, dass die nur 20mA aufnehmen und nur etwa 1,5 Lumen haben.

Meine Frage also: gibt es da schon fertige Lösungen, oder müsste man sich selber was zusammenbasteln?
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2801
Registriert: So, 19.10.08, 23:56
Wohnort: Hannover

Fr, 26.06.09, 23:43

Es gibt sowas, selbst bei Reichelt, habe das auch, aber die Dinger bringen es auf geschätzt 40 lm/W und damit sie nicht zu heiß werden ist die Leistung ziemlich gering und damit sind die dann sehr funzelig. Ich würde Dir empfehlen, hier im Shop eine Hocheffizente LED auszuwählen und dann selbst zu Basten --- immer 3 LEDs in Reihe + Vorwiderstand + Gleichrichter.

Oder Du kausft die SMD-High-Power-Leiste (am besten in warmweiß) und teilst die alle 3 cm, 3 der LEDs davon sind ca. so hell wie eine 5W-Halogenlampe, wenn Du 3x3 nebeneinander packst wird das schon anständig hell, allerdings auch anständig warm, lange leben werden die dann nicht mehr, wenn Du keine Kühlmaßnahmen ergreifst.
Diese LEDs haben übrigens die beste Farbwiedergabequalität aller LEDs hier aus dem Shop (CRI=93), Seoul und ROHM behaupten allerdings (bei bestimmten LED-typen natürlich nur) einen CRI 96-98 erreichen zu können, zu kaufen gesehen hab' ich solche LEDs allerdings noch nicht.

Wenn Dir die Farbwiedergabequalität egal ist, nimm' die neue Nichia mit 160 lm/W. 1,8 lm bei 20 mA sind heutzutage lächerlich wenig (das sind 30 lm/W). Wohnlich wird das dann aber nicht aussehen.
Benutzeravatar
Sh@rk
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3820
Registriert: Do, 17.08.06, 17:55
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Sa, 27.06.09, 03:04

Hallo,

ich verweise dich mal auf diesen Mod: viewtopic.php?f=31&t=4799

Du könntest diese ksq verwenden: http://www2.dealextreme.com:8080/details.dx/sku.13555 sofern Wechselspannung! (wurde ja noch nicht bekannt gegeben)
Dann würde ich dir entweder eine kaltweiße led empfehlen (Cree Q5): http://www.leds.de/p472/High-Power_LEDs ... Lumen.html habe ich verwendet @ 700mA
oder warmweiße led's (Cree Q2): http://www.leds.de/p654/High-Power_LEDs ... Lumen.html

mfg Sh@rk
DuKe2112
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 26.06.09, 21:34

So, 23.08.09, 23:15

Erstmal danke für die Tips. Das ist schon ne weile her, aber jetzt will ich dies Projekt mal angehen.

Der Lampenkopf ist ne Halbkugel mit 7.7cm innen durchmesser. der geschwungene 7cm Kühler würd also perfekt hineinpassen.

Als Leuchte werd ich wahrscheinlich die Cree MC-E nehmen.
Da steht 490lm bei 700mA, wie hell wären die bei 350mA? soweit ich weis mehr als die Hälfte oder? im Moment hab ich 300lm.

Und ja es ist Wechselstrom, ich brauch also noch ne KSQ, aber welche ist hier die Richtige, ich hab grad keine PowerLED fähige gesehen. (der link von Sh@rk ist nich von Lumitronix)
Wie große ist so ein Ding? Soweit ich das auf dem Bild erkennen kann, müsste das noch oben in die Lampe passen.

Im Fuß ist neben dem Transformator zwar noch ne menge Platz, aber das ist eine von den Lampen, die das Metallgestänge (40cm) als offenen Leiter misbraucht. Ich bin mir nicht sicher ob da gleichstrom ausreichend geleited wird.

Zusammengefasst:
Kühler
Quadro Cree mit Stern
KSQ
Leitkleber,
Ist das alles was ich brauche?
Benutzeravatar
TomTTiger
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 547
Registriert: Mo, 23.06.08, 11:54
Wohnort: Weyerbusch / RP

Mo, 24.08.09, 05:31

@DuKe
Im Fuß ist neben dem Transformator zwar noch ne menge Platz
Ich hoffe du redest von einem konventionellen Trafo (Eisenkern), denn viele Schreibtischleuchten heutzutage haben einen elektronischen Trafo, und der dürfte Schwierigkeiten mit einem LED-Mod machen...

Dann würde ich dir bei 3x HP- LED http://www.leds.de/p557/Zubehoer/Strom_ ... _IP65.html empfehlen. Da ist alles drin, was du für 230V Anschluß brauchst.

ACHTUNG! Ein Umbau führt zum Erlöschen jeglicher Herstellergarantie und darf nur durch einen Elektro-Fachmann durchgeführt werden! Arbeiten am 230V Netz sind LEBENSGEFÄHRLICH (Tsja, das musste sein)

Für ne MC-E brauchst du http://www.leds.de/p361/Zubehoer/Strom_ ... uelle.html + Netzteil 230V auf DC 15V mit mindestens 8W Belastbarkeit (Verbrauch LED + Stromtreiber + Reserve).

Grüße
Tom
DuKe2112
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 26.06.09, 21:34

Sa, 29.08.09, 21:06

OK, wenn ich bei Lumitronix kaufe wäre das:
kleinstes Netzteil: 25€ + Ksq 12VDC 15€ + MC-E 21€ = 61€
Wobei die Stromversorgung für eine einzelne MC-E deutlich überdimensioniert ist.

Das in meiner Lampe ist übrigens ein herkömmlicher Spulen-Traffo, aber zumindest hier gibts kein Ksq mit 12VAC Eingang.
Aber wahrscheinlich kann das billige 230V Ksq in den Sockel, dass mit dem 12VDC Kriechstrom sollte funktionieren, im Auto macht man es ja ähnlich.

Also : Ksq 230VAC 6€ + XR-E Q2 3x 7,50 = 28,50€ bei XR-E N4 auf 700mA sogar nur 23,40€
mit Kleber und Kühler bin ich dann insgesamt auf unter 30€.
Antworten