25 lfm Indirekte Deckenbeleuchtung

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
scherke
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 22.02.10, 18:39

Di, 23.02.10, 13:59

Hallo Miteinander,

ich möchte mir eine Indirekte Beleuchtung in eine am Rand abegehängten Decke einbauen. Der Umfang der abgehängten Decke beträgt ca. 25 lfm. Das Licht soll dann zur mitte der Decke strahlen und dadurch ein defuses Licht selber in den Raum werfen.
Die Beleuchtung sollte schon so stark sein, dass der Raum auch ohne weitere Lichtquellen relativ hell ist und im bedarfsfall herunter gedimmt werden kann.
Ich habe diese Forum als Neuling jetzt fast komplett durchgelesen, aber leider noch keine Antwort auf meine folgen Fragen gefunden:
1. Welche Art von LED´s sind dafür geeignet.
2. Da ich mir das selber gerne zusammenbauen würde was benötige ich alles dazu( Kabelart, Netzteil, usw.)
3. ich würde die LEDs gerne in Reihe zusammen löten( 2 oder 3 Stück+1 Wiederstand), wenn möglich auf einem
Aluminiumleistenprofil ( die habe ich schon).
4. Auf was muß ich achten bei dieser länge, oder sollte ich die längen in mehrer Abschnitte teilen?
5. auf was muß ich bei dem Dimmer Achten.

Es wäre echt super, wenn mir irgend jemand da weiterhelfen könnte. :cry:
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Di, 23.02.10, 14:43

hallo

also 25m sind schon sehr viel das wird teuer

1
das einfachste wird es seien entsprechend viele von diesen leisten zu kaufen
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... m-12V.html
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... m-12V.html

oder etwas selbst bauen mit effizienten hig power leds die eine gute Farbwiedergarbe haben
zb. http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Nich ... -Star.html

aber damit es gleichmäßig wird brachst du vllt alle 20 cm eine und 125x7€ .... fast 1000€ für die leds ...

auf keinen fall geeignet sind 5 oder 3 mm leds

wie viel willst du den ausgeben ?

2. das kann man erst beantworten wen man mehr details hat was du den willst

3. naja bei den listen fällt das ja alles weg ... bei hig power leds schaltest du eben so viele in reihe wie die KSQ schafft

4. mit mehreren abschnitten wird es sicher einfacher ...

5. gibt fertige pwm dimmer im shop ... oder bei hig power leds musst du eben eine dimmbare ksq verwenden
scherke
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 22.02.10, 18:39

Di, 23.02.10, 17:04

Hallo Neo,
danke für die schnelle Antwort.
Ich werde die Beleuchtung selber Bauen, aber nur noch 20 lfm.
Die LED Nichia NS6L183 258lm ist OK (ausser der Preis)

Zu meiner Frage 2.
Ich werde die Beleuchtung in 10 Sektionen unterteilen aber wenn es Geht mit einet Haupleitung.
4 Sektionen mit je 11 LED´s
3 Sektionen mit je 10 LED´s
2 Sektionen mit je 6 LED´s
1 Sektionen mit je 3 LED´s
Entspricht= 83 LED´s

Kannst du mir jetzt sagen was ich an Material benötige??
P.S. was schafft denn eine KSQ und wie berechne ich das ?

Aller Besten Dank im Voraus
Gruß Markus
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Mi, 24.02.10, 01:30

was den jetzt für leds ?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 24.02.10, 08:10

Für die Aufgabe schlage ich die Nichia Superflux vor.

Mit rund 1.600 Lumen sicher als Grundbeleuchtung ausreichend. Allerdings ist mir der Abstand der LED´s mit rund 24 cm zu groß. Das gibt deutliche Lichtkeulen (was nicht unbedingt schlecht aussehen muss).

Verschaltung mit einem 24 Volt Netzteil und in 7er Reihen mit Vorwiderstand sowie einem PWM-Dimmer.

Die Alu-Verblendung bohren, senken und die LED´s von hinten einkleben, so dass die Senkung wie ein Reflektor aussieht.
Antworten