Zeltbeleuchtung über zwei versch. Stromquellen

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Klaus_im_Dunkeln
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 02.05.10, 10:52

So, 02.05.10, 10:58

Hallo liebe Gemeinde,

ich möchte mein Zelt beleuchten und hierzu als Stromquelle hauptsächlich
die 12V meines PKW über den Zigarettenanzünder nutzen. Manchmal kann
man sein Fahrzeug allerdings nicht in der Nähe parken, in diesem Fall würde
ich dann auf Batterien zurückgreifen wollen, z.B. 4 Monozellen = 6V

Welche Leuchtmittel und wie viele ich nehmen sollte, ist mir als "Einsteiger"
in die LED-Welt noch nicht ganz klar.
Ausreichen würde mir eine Lichtausbeute, die ungefähr der meiner
MagLite Taschenlampe mit einer 3W LED entspricht.

Mit welchen Komponenten könnte ich meine Vorstellungen verwirklichen?
Ist eine Kostantstromquelle geeignet oder verbraucht diese selbst zu viel Strom?

Danke und Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

So, 02.05.10, 14:51

eine KSQ währe schon die optimale lösung wen du eine high power led nimmst
wen dir die Helligkeit einer maglight ausreicht dan sollten 200mA und eine moderne led wie die Cree-XP-G-R5 genügen

http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Cree ... Lumen.html

http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... 200mA.html


oder wen du ein par Wochen drauf warten kannst kauf so was
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.11621

led+ksq+reflecktor schon kompakt und billig
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mo, 03.05.10, 07:31

Für diese Aufgabe solltest Du einen wartungsfreien 12 Volt-Bleiakku (um die 20 Euro) verwenden. Den könntest Du bei Bedarf am Autoakku nachladen.

Als Lichtquelle käme außer der High-Power-LED-Lösung auch eine Superflux-Leiste in Frage.

Herzlich Willkommen im Forum!
Benutzeravatar
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Mo, 03.05.10, 08:28

Wenn Du 12V stabil im Zelt hast, kannst Du auch einen MR16-Spot verwenden - da hast Du die Wahl zwischen verschiedenen Stärken bis nahe an 50Watt Halogen. Ich halte es auch für sinnvoll grundsätzlich bei 12V zu bleiben, alles andere machts nuir komplizierter.
Als erstes bitte ünerlegen : welche Helligkeit und welchen Effekt möchtest Du haben, und welchen Platz dafür hast Du ? Dies z.B. weil SuperFlux-Leisten 50cm lang sind (ich würde nur die vergossenen empfehlen, die anderen sind nicht feuchtigkeitsgeschützt), somit etwas mehr Platz benötigen als ein Spot.
Klaus_im_Dunkeln
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 02.05.10, 10:52

Mo, 03.05.10, 18:55

Die Kombi Bleiakku/Superflux-Leiste finde ich sehr gut. Benötige ich hierfür noch eine
KSQ, da - falls mal über KFZ betrieben - doch eine höhere Spannung anliegen kann?
pantau
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 979
Registriert: Do, 29.04.10, 21:58
Wohnort: Hannover

Mo, 03.05.10, 19:30

Meinem Verständnis nach wird die Leiste mit 12 V, also Spannung betrieben. Deshalb dürfte eine Kostantstromquelle nicht nötig sein. Aber wenn die Spannung über 12 V hinaus geht wird die Verwendung eines Widerstandes sinnvoll sein, um die Leiste vor der zu hohen Spannung zu schützen. Es wäre mir allerdings lieb, wenn dies noch jemand jemand bestätigt und den Widerstandswert mit angibt. Da kommt es auf die Anzahl der verwendeten Leisten an ?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 04.05.10, 06:48

Bei einer kompletten Leiste (wie oben verlinkt) sollte ein Widerstand von etwa 10 bis 12 Ohm, 1 Watt mit in den Stecker. Wenn nur gelegentlich mal bei laufendem Motor angeschlossen wird reicht auch ein kleinerer Widerstand von etwa 5 Ohm.

Wenn nur Teile der Leiste angeschlossen werden oder andere LED´s (z.B. die Leiste mit höherer Leistung oder die Spots) muss der Widerstand neu bestimmt werden.

Bei häufigem Betrieb mit laufender Maschine ist der Widerstand: 2,4 Volt / Strom durch die Schaltung,
bei gelegentlichem Betrieb 1,5 Volt / Strom durch die Schaltung
bei äußerst seltenem Betrieb 0,8 Volt / Strom durch die Schaltung.

Strom durch die Schaltung ist hier der Strom durch die Leiste oder den Spot.


Eine gewisse Toleranz gegen Spannungsschwankungen nach oben haben die Leisten schon durch die fest eingebauten Widerstände.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 04.05.10, 08:54

Oder einen Ultra Low Drop Spannungsregler davor schalten. Dann ist 'Ruhe' :)
Gibt es bei Reichelt oder Pollin:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=44 ... TICLE=9736
http://www.pollin.de/shop/t/NzY4OTA5OTk ... egler.html (L4940V12 - der fünfte von oben)
Antworten