LED Lampe mit 2 Schaltkreisen + Fernbedienung

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Lockenfrosch
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Di, 10.02.09, 20:46
Wohnort: Lübeck

Di, 10.02.09, 21:35

Hallo zusammen

Ich möchte mir eine Wohnzimmer LED-Lampe bauen und habe auch schon eine Idee.
Nun zu meiner Frage: Ich möchte gerne zwei Schaltkreise mit einer Fernbedienung steuern.
Einmal 6 Haupt LED´s und des weiteren eine flexible LED_Leiste (indirektes Licht). Was brauche ich genau für Geräte dazu?

Ich denke mal einen Trafo, einen Multifunktions RGB Controler mit Fernbedienung und natürlich die LED´s + flexibl. Leiste.

Nur wie kann ich mit der Fernbedienung mal die 6 LED´s und mal das indirekte Licht anwählen?

Habe da mal eine Skizze angefertigt zum besseren Verständniss.

MfG
LED_Leuchte.jpg
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 10.02.09, 21:58

Wenn Du keine RGB-LED´s benutzt, ist auch kein Controller erforderlich. Du benötigst dann nur 2 Kanäle der Fernbedienung für die beiden Schalter in der Lampe.
Lockenfrosch
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Di, 10.02.09, 20:46
Wohnort: Lübeck

Di, 10.02.09, 22:02

Welche Bezeichnung haben denn die Schalter genau? Und wo bekomme ich eine Fernbedienung mit zwei Kanälen her?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 10.02.09, 22:06

Meine sind aus einem Baumarkt, 3 Schaltkreise, 9,90 €. Gibt es aber auch bei den Elektronikversendern, teilweise mit unterschiedlichen Schaltertypen und mehr Kreisen.
Lockenfrosch
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Di, 10.02.09, 20:46
Wohnort: Lübeck

Di, 10.02.09, 22:10

Brauch ich denn auch zwei Trafo´s oder schließt man die Empfänger einfach nur hinter dem Trafo an dem jeweiligem Stromkreis an.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 10.02.09, 22:39

Diese Funkschalter schalten die 230 Volt, Du benötigst also 2 Trafos bzw. Konstantstromquelle und Trafo.

Zum Schalten der 12 Volt-Kreise könntest Du Funkschalter aus dem Modellbaubereich nehmen.
Lockenfrosch
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Di, 10.02.09, 20:46
Wohnort: Lübeck

Di, 10.02.09, 22:44

Aus welchem Baumarkt hast du denn deine Fernbedienung?
Mich wollte man bei Max Bar nicht beraten weil die nicht die Verantwortung übernehmen wollten.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 10.02.09, 23:02

Meine ist vom Hela, ähnliche habe ich aber auch schon in anderen gesehen.
Lockenfrosch
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Di, 10.02.09, 20:46
Wohnort: Lübeck

Di, 10.02.09, 23:06

Hättest du mal nen Foto davon?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9233
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 11.02.09, 10:13

Die einfachen sehen so aus, die gibt es aber auch mit Wandschalter und Schaltmodulen, die z.B. in eine Deckenlampe eingebaut werden können.
Lockenfrosch
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Di, 10.02.09, 20:46
Wohnort: Lübeck

Mi, 11.02.09, 22:50

Hallo
Ich habe mal ein bischen gegoogelt. Kann ich folgende Teile miteinander verwenden?


2-Kanal Funkschaltsystem + Handsender
Kompaktes Empfangsmodul im kompakten Modulgehäuse mit 2 hoch belastbaren Relais-Umschaltkontakten. Lernfähig für bis zu 50 Handsender-Codes. Vielfältige Programmiermöglichkeiten für Wechsel- oder Zeitfunktion (1 s - 1 h).
Technische Daten Abm.: (L x B x H) 69 x 55 x 25 mm
Ausführung: Baustein
Max. Reichweite: 50 m
Sende-Frequenz: 433 MHz
Stromaufnahme: < 40 mA
Weitere technische Daten: Relaisausgänge: 2 x UM • Ausgangsleistung: 250 V/AC/5 A • Abm. Handsender: (L x B x H) 58 x 30 x 17 mm.
Betriebsspannung: Sender: 12 V; Empfänger: 12 bis 15 V/DC

12-V-Signallampe mit LED 5 mm - Glanzchrom
Die LED Signallampe gestattet den direkten Betrieb an der angegebenen Nennspannung. Der bei herkömmlichen LEDs erforderliche Vorwiderstand ist bereits im Gehäuse eingebaut, somit entfällt auch die übliche Verdrahtung. Und durch das verchromte Messinggehäuse, dem weiten Einsatztemperaturbereich sowie der hohen Lebensdauer ist diese vielseitigst einsetzbar. Anschluss erfolgt über Fastonanschlüsse oder durch Löten.
Technische DatenFarbe: Rot
Lebensdauer: Min. 60 000 h
Ausführung: Außenreflektor
Anschlüsse: Faston 2,8 x 0,8 mm
Betriebsstrom: 17 mA
Einbau-Ø: 8mm
Typ: SMQD08022
Kopf-Ø: 9.5 mm
Temperaturbereich: -35 - +75 °C
Lichtstärke IV: 22 mcd
RoHS-konform: Ja
Betriebsspannung: 12 V/DC

wenn ja, dann bräuchte ich nur noch die 6 LED-Spots mit 12V. Fungiert das Funkempfängersystem eigendlich als Konstantstromquelle?
Benutzeravatar
lithi
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1406
Registriert: So, 26.03.06, 16:49
Wohnort: Fuldabrück
Kontaktdaten:

Mi, 11.02.09, 23:48

die Funkempfänger fungieren nicht als ksq.
zu dem Funkempfänger bei Pollin gibt es Relaiskarten mit einem zusätzlichen Fernbedienungsmodul. funktioniert aber per infrarot also wie beim tv, musst also immer in Richtung Lampe halten. zudem sind diese Karten recht groß.
dann gibt’s dort aber auch Funkempfänger
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=d ... YzOTQ0OTk=

kann ja sein das der billiger ist als der, den du gefunden hast. gibt’s auch mit 4 Kanälen.

zu den leds:
so wie ich das verstanden habe, hast du da led-Schrauben gefunden. kannst ja mal hier im Shop gucken ob die nicht eher deinem Geschmack und Vorstellungen entsprechen. zumal die angaben deiner nicht ganz vollständig sind. den Abstrahlwinkel vermisse ich und somit kann man mit der Lichtstärke nicht viel anfangen.

als Spots könntest du mr16 Spots benutzen. sind so fix und fertig mit ksq und allem. brauchst also höchstens noch Fassungen und die kannst du auch bei Pollin bekommen.
Antworten