Gesucht: LED - Identifizierung

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Heidi
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 28.10.11, 22:20

So, 30.10.11, 21:49

 
Kennt vielleicht jemand diesen Emitter ?
6-Volt-LED_1.jpg


Es ist ein Emitter von einem weiß leuchtendem LED-Streifen auf einem Aluträger. Jeweils zwei dieser Emitter sind in Reihe geschalten und ohne Vorwiderstand mit den Versorungsspannungs-Leiterzügen verbunden. Die Nennspannung des LED-Streifens beträgt 12V.
Bei 12V fließen etwa 25mA durch eine solche Zweiergruppe. Die Abmessungen der Emitter sind ca. 5x3mm.

Ich bin auf der Suche nach einem Datenblatt für die LEDs. Dazu wäre natürlich eine Typenbezeichnung nützlich. Daher meine Frage: Kennt eventuell jemand von Euch diesen Emitter, oder könnt Ihr mir einen Tip geben wer der Hersteller sein könnte?


Jürgen


 
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mo, 31.10.11, 00:08

Wenn 2 Stück an 12V betrieben werden, dann fließen 6V in jede Led. Da kein Vorwiderstand erkennbar ist, dürfte der kleine rechteckige Kasten unten rechts in der Led der Vorwiderstand sein. An diesem Rechteck sind 2 Bonddrähte angeschlossen.

Bei Farnell habe ich nach SMD-Leds in der Farbe Weiß (Blau-Weiß, Kaltweiß, Neutrales Weiß, Warmweiß und Weiß) gesucht Keine der 130 gefundenen Leds funktionierte mit einer Spannung um 6V. In den dort hinterlegten Datenblättern entsprach keine Led der gesuchten.

Sorry.
Benutzeravatar
eyeled
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 202
Registriert: So, 05.06.11, 19:34
Wohnort: Mönchengladbach

Mo, 31.10.11, 00:13

Ich habe einen Sucher (Dich?) nach dieser LED gefunden:
http://forum.mikrokopter.de/topic-27946-47.html
Da wusste anscheinend auch keiner genaues.
Klaus
Falo
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 119
Registriert: Fr, 15.01.10, 23:46

Mo, 31.10.11, 09:00

Leider kann ich dir auch nicht sagen was für LED's das sind.

Aber es sieht so auf als wären 2 Chip's pro LED verbaut das würde dann bei 2 LED's also 4 Chip an 12 Volt bedeuten.

Das würde dann auch ohne Vorwiderstand funktionieren du könntest wenn du ein fein einstellbares Netzteil hast mal die Spannung höherdrehen und den Strombeobachtem.

Wenn wirklich 4 LED-Chip ohne vorwiderstand verbaut sind wird sich der Strom sehr schnell und stark erhöhen (achtung aufpassen).
Wenn ein Vorwiderstand verbaut ist wird der Strom sich nur relative gering erhöhen und du könntest ohne Gefahr auch mal kurzzeitig auf 16 Volt erhöhen.

mfg
Falo
Benutzeravatar
eyeled
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 202
Registriert: So, 05.06.11, 19:34
Wohnort: Mönchengladbach

Mo, 31.10.11, 21:18

Ich habe noch einmal in dem betreffenden Thread des Mikrokopter - Forums nachgesucht. Es handelt sich um eine Doppel-LED von LED - Stripes, wobei jeweils 2 hintereinandergeschaltet sind. "Ausprobierte technische Daten" werden auch geliefert:

12 Volt 0,5 Ampere bei einem Meter
12,5 Volt 1 Ampere
13 Volt 1,6 Ampere
14 Volt 2,6 Ampere und sofort sehr heiß

unter:

http://forum.mikrokopter.de/topic-27946-42.html ist ein entsprechendes Bild zu sehen:
led2_001.jpg
led2_001.jpg (40.58 KiB) 1858 mal betrachtet
Klaus
Heidi
Mini-User
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 28.10.11, 22:20

Di, 01.11.11, 22:15

 
Sorry, daß ich mich erst jetzt wieder melde. War außerhalb.

Danke für Eure schnellen und zahlreichen Antworten.

Ja, man kann recht gut erkennen, daß im Emitter 2 Leds in Reihe integriert sind. Das macht dann auch Sinn mit den 12V Nennspannung.
Richtig erkannt, ich bin auch im MK-Forum aktiv, war aber nicht der oben erwähnte "Sucher". Ich wollte einfach mal etwas mehr Licht in die Geschichte bringen. Ich bin immer recht glücklich wenn ich zu den, von mir verwendeten, Bauelementen ein Datenblatt in Händen halten kann.


Jürgen
Benutzeravatar
dieter_w
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 398
Registriert: So, 18.02.07, 11:15

Do, 03.11.11, 00:03

Achim H hat geschrieben:Da kein Vorwiderstand erkennbar ist, dürfte der kleine rechteckige Kasten unten rechts in der Led der Vorwiderstand sein.
Einigen wir uns darauf, dass der "rechteckige Kasten" eine ESD-Schutzdiode ist?
Es gibt mittlerweile sehr viele LED-Typen, da ist im Bauelement eine revers zum LED-Chip gepolte Schutzdiode integriert, Osram nutzt hierfür z.B. sogar rote LED-Chips.

Vorwiderstand fällt ja wohl aus, siehe:
eyeled hat geschrieben:... 2,6 Ampere und sofort sehr heiß ...
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Do, 03.11.11, 00:13

Einigen wir uns darauf, dass der "rechteckige Kasten" eine ESD-Schutzdiode ist?

Vorwiderstand fällt ja wohl aus, siehe:
Was soll das denn jetzt?
Beachte Du mal die Reihenfolge der Antworten. eyeled hat nach mir geantwortet.
Benutzeravatar
dieter_w
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 398
Registriert: So, 18.02.07, 11:15

Do, 03.11.11, 00:17

Dass da keinerlei Vorwiderstand existiert, stand bereits im EIngangspost.
Die Baugruppe wäre dann mit Konstantstrom zu betreiben.
Antworten