LED Streifen und Controller Technische Frage

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
agopton100
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Do, 07.07.22, 17:32

Sa, 09.07.22, 07:55

Hallo Forum,
ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen:
Der Plan: es sollen in einem Zimmer in Stuckleisten warmweiße LED Streifen montiert werden.
jeweils 2 stück ( oben und unten) separat schaltbar und dimmbar.
Nun habe ich die Streifen mit 9,6W per lfdm und habe in z.b. bei dem oberen knappe 16 lfdm am Stück.
(lt. Hersteller kein Problem mit einer Einspeisung)
Jetzt komme ich per Streifen auf eine Leistung insgesamt 154 W
da ich das ja doppelt habe habe ich gesamtleistung von ca. 310 W;
jetzt brauche ich je Streifen ja einen Controller und als Wandschalter (230V) hätte ich einen von MiLight genommen.
Leider verstehe ich die Schaltung nicht. Der Wandschalter kommuniziert ja mit dem Controller via Funk.
Wenn ich nun ein Meanwell Netzteil nehme mit z.B. 350 W (sollte für beide Streifen reichen) würde ich das wie folgt verkabeln:
230V Zuleitung zum Netzteil und vom Netzteil zum Controller und dann zu den Streifen.
Leider gibt es anscheindend keinen Controller der hier kompatibel ist.
Wisst Ihr vielleicht wo ich so einen dimmbaren Kontroller her bekomme ( wenn den mein Denkansatz richtig ist?)

vorab schon mal Danke für Eure Hilfe
agopton
JackyDean
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 308
Registriert: Fr, 04.12.15, 20:17

So, 10.07.22, 17:39

Hallo,
bei 154W kommst du bei 24V auf rund 6,4A. Das ist an sich kein Problem mit einem Controller. Z.B. dieser hier schafft das locker auf einem Ausgang:
https://shop.led-studien.de/controller/ ... -6a/lk55-8

Ist zwar mit nur "6A" angegeben, aber der schafft deutlich mehr (bis 8A). Habe ich selbst schon mehrfach so eingesetzt. So kannst du 16m auf 1 Ausgang legen und die anderen 16m auf den 2. Ausgang.

Meanwell mit 350W kenne ich jetzt nicht. Nur die HLG-320, die ich empfehlen kann. Würde hier rein rechnerisch auch noch passen, aber man sollte immer etwas Reserve einplanen. 10% mindestens, und dann würden die 320W nicht mehr genügen. Speziell bei den von dir eingesetzten LED-Streifen wird das ggf. knapp. Wenn der Anbieter meint, dass da 16m mit einer Einspeisung funktionieren, werden das sicher LED-Streifen mit eingebauten Konstantstromquellen (KSQ) sein. Selbst da halte 16m mit nur einseitiger Einspeisung noch für ziemlich gewagt. Mittige Einspeisung bei 8m geht aber sicherlich.

Die LED-Streifen mit KSQ ziehen aber gern auch mal etwas mehr Leistung, da ja der Spannungsabfall ausgeglichen wird. Musst du entweder testen (das Netzteil schaltet bei Überlast einfach ab) oder direkt ein stärkeres nehmen.

Viele Grüße
Antworten