Geht nur mit eurer Hilfe

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Lexi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Do, 03.11.22, 10:48

Do, 03.11.22, 16:09

Hallo liebe LED Gemeinde,

kurz zu mir ich bin der Alex und melde mich aus der Schweiz, ich bin im Vergleich zu euch allen hier, ein Elektronik Legastheniker u. kein Troll, bin ehrlich, kann hier auch nichts beitragen ausser vielleicht am Ende das Ergebnis und ich bin hier, weil ich von eurem Schwarmwissen profitieren möchte, häufig kommt ja « frag mal Herrn Google, ich habe wirklich Tage verbracht es selbst zu lösen, auch hier 30-40 Seiten gelesen. Ich brauche euch!

Kurz, es geht um ein Projekt, dass ich für Sehbehindert entwickle.
Dabei ist ein Element, Beleuchtung. Soll eine einzelne 3mm LED die mit Widerstand bereits verkabelt ist, an ein Batteriefach mit on/off Schalter betrieben werden. Diese wird im Grunde nur kurzfristig eingeschaltet sagen wir max. 5 min.
Hatte gehofft, das mit den runden CR20… Batt. betreiben zu können, aber die Schalter, die ich da fand, taugen leider von den on/off Schaltern nicht, und Spannung langt wohl nicht, was ich bis jetzt gelernt habe.

Gefunden habe ich diese runde Schalter Abdeckung/Einbaufach, (kann auch rechteckig) die dürfen aber auch nicht zu gross, sondern sollten so klein wie mgl. idealerweise sein. Basis Buchse für AG13/LR4 Batt. 3V meine ich, Form ist wie normale AA/AAA Bat nur kürzer.

Am liebsten, hätte ich ein plug&play System, mein einfacher Gedanke, Klemmen, die an der LED dran sind, an diese Buchse klemmen, fertig.

Aber das ist sicher zu einfach gedacht. Muss keine extrem strahlende LED sein!
Ich hoffe auf eure Ideen und Vorschläge auch gerne wo man ggf. bessere Komponenten, wie z.B. dieses Batteriefach bekommt, muss von aussen bedienbar sein und keinen fummeligen Schalter haben, das Sehen ist häufig zu schlecht, um mit fummeligem Hebel sich noch rumärgern zu müssen.

Wichtig sind mir dabei auch Komponenten, die was taugen und dauerhaft ohne Defekte funktionieren.
Freue mich, wenn ihr mir da helfen könntet.
Merci im Voraus!
Dateianhänge
LED2.JPG
LED2.JPG (24.18 KiB) 889 mal betrachtet
Deckel Bat.JPG
Deckel Bat.JPG (16.12 KiB) 889 mal betrachtet
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11810
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 03.11.22, 17:42

Hallo Alex,
welcome on board!
Hatte gehofft, das mit den runden CR20… Batt. betreiben zu können, aber die Schalter, die ich da fand, taugen leider von den on/off Schaltern nicht, und Spannung langt wohl nicht, was ich bis jetzt gelernt habe.
Sollte prinzipiell gehen. Mit einer CR2032 kannst Du eine rote oder gelbe LED einige Tage betreiben (wenn es nicht sehr hell sein muss). In dem Fall ist nicht mal unbedingt ein Widerstand nötig, er verlängert aber die Laufzeit um einiges (natürlich auf Kosten der Helligkeit). Geht auch mit weißen/blauen oder grünen LEDs, aber dann hält es nicht so lange (rote oder gelbe LEDs brauchen nur rund 2.2V; alle anderen um die 3V). Wobei es auch weiße (SMD) LEDs gibt, die schon mit 2.6V vernünftig hell sind.
Soll eine einzelne 3mm LED die mit Widerstand bereits verkabelt ist
Welche LED, welcher Widerstand?
Was aber wohl wirklich ein Problem ist sind (fertige) Batteriehalter mit qualitativ hochwertigem Schalter. Egal ob das jetzt solche für CR2032 oder AA oder AAA Zellen sind.
Aber: Warum nicht einfach eine LED Taschenlampe nehmen?
Lexi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Do, 03.11.22, 10:48

Mo, 07.11.22, 10:01

Hallo, danke dir für die Antwort.

Es soll eine 3mm 3V LED werden, Widerstand wäre mir wichtig, da es auch trotz kurzer Einsatzzeiten, die gibt es ja fertig habe ich gesehe.

Für den Prototyp, muss so ein Schalter gehen, mein Traum natürlich später, mit Handyladekabel ladbar u dimmbar :D

Ich weiss nicht welchen Widerstand die haben.

Hab mal in einen elektonik Zubehör Katalog geschaut, da wird man ja erst recht gaga, als Amateur, ist schwer sich zu orientieren, in welche Rubriken/Teile man überhaupt schauen muss.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11810
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 07.11.22, 10:41

Es soll eine 3mm 3V LED werden
Welche Farbe?
mit Handyladekabel ladbar u dimmbar
Warum dann nicht was fertiges verwenden?
Z.B. so was: https://www.amazon.de/Seutgjie-M%C3%A4d ... B09NFCZNK2
Zum Dimmen ggf. zusätzlichen Widerstand einbauen...
Lexi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Do, 03.11.22, 10:48

Mi, 23.11.22, 09:49

Hallo, merci, aber es muss eine Lösung von Einzelkomponennten sein, da sie fest in Gehäuse eingebaut wird und nur geringer Platzbedarf, sagen wir etwa 25mm sind.

Farbe soll hauptsächlich weiss sein, option grün und rot.

Sorry, für später reagieren, war Ferien.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11810
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 23.11.22, 13:07

aber es muss eine Lösung von Einzelkomponennten sein
Möglicherweise ist es trotzdem am einfachsten / günstigsten hier so eine fertige Lampe zu nehmen und deren Komponenten zu verwenden.
da sie fest in Gehäuse eingebaut wird und nur geringer Platzbedarf, sagen wir etwa 25mm sind.
Existiert dieses Gehäuse schon? Was hat das für Abmessungen? 25mm was? Durchmesser? Oder 25x25x25 mm Würfel?
Farbe soll hauptsächlich weiss sein, option grün und rot.
Für verschiedene solche Leuchten? Oder in einer Leuchte und umschaltbar?
Es ist sehr schwierig da sinnvolle Tipps zu geben, wenn es so viele unbekannte Rahmenbedingungen gibt.
Lexi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Do, 03.11.22, 10:48

Fr, 02.12.22, 11:28

Hallo Borax, ja stimmt wohl,

Das Gehäuse wird ein Zylinder Durchmesser 50mmx120mm bzw Form eines rechteckes, die Masse sind etwa Höhe 120mm Breite 50mm und Tiefe 25mm

Position aufrecht also ca 120mm unten soll ja ein Bateriefach mit on/off Schalter sein, im Körper selbst laufen die Drähte nach oben zur fix verbauten einzel LED

LED muss nicht wechselbar, wird eine Farbe vorab entschieden.

Und diese Platine, die du schon mal netterwiese gecheckt hast, muss wohl dazwischen, um das LED am Leben zu erhalten, ich hatte gedacht, die Einzeldiode mit Kabel ( Widerstand im Kabel) dran, einfach an das Batteriefach löten. einfach an/aus machen und so LED aktivieren, aber dann überleben die nicht lange, hab ich jetzt schon quer gelesen und ich brauche stabile/dauerhaft funktionierende Aktivierung der LED.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 11810
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 02.12.22, 17:17

ich hatte gedacht, die Einzeldiode mit Kabel ( Widerstand im Kabel) dran, einfach an das Batteriefach löten. einfach an/aus machen und so LED aktivieren, aber dann überleben die nicht lange
Sollte so auch funktionieren. Und warum soll die LED das nicht lange überleben? Wenn ich das richtig sehe, ist das Batteriefach für 3 Knopfzellen gedacht. Hat also rund 4.5V (wenn die Batterien noch randvoll sind). Wenn du jetzt eine Led anschließt die durch den Vorwiderstand für 5V vorgesehen ist, kann die ja nie zu viel Spannung bekommen. Sie wird eben nur immer schwächer leuchten, wenn die Batterien nachlassen. Die 'Standzeit' mit Knopfzellen ist natürlich sehr schlecht. Besser wären 3 AAA Zellen. Die würden auch problemlos rein passen. Allerdings ist bei fertigen AAA Batteriehaltern mit Schalter der Schalter an einer ungünstigen Stelle. Da müsstest du also einen eigenen Schalter verwenden (der dann auch was taugt z.B.: https://www.reichelt.de/schiebeschalter ... 57124.html ). Aber das ist wieder mit Bastelarbeiten (und Löten) verbunden, was ja auch nicht gewünscht ist.
Antworten